Aktuelles

07.06.2021
Ein wichtiger Schritt: Unser Bürgerbus in Aulendorf fährt wieder…!!!

Mit den sinkenden Infektions- und Inzidenzwerten wird Schritt für Schritt die Öffnungsstrategie von Baden Württemberg umgesetzt. Daher wird auch der Bürgerbus Aulendorf nach den Pfingstferien ab 7. Juni 2021 seinen Betrieb wieder aufnehmen und freut sich, die Fahrgäste wieder begrüßen zu können.

Egal ob Sie von den Teilorten in die Stadt wollen, für Besorgungen, Arzttermine oder einen Besuch machen möchten, oder auch einfach eine Runde mitfahren wollen um mal wieder einen Teilort zu besuchen oder die Landschaft zu genießen: Der Bürgerbus Aulendorf fährt wieder.

Es gilt natürlich weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske. Außerdem müssen beim Betreten des Busses die Hände desinfiziert werden. Den Desinfektionsspender finden Sie gleich an der Türe innen rechts.

Mit Erleichterung haben wir auch eine wissenschaftliche Studie der Charité zur Kenntnis genommen, wonach die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel im Vergleich zum Individualverkehr nicht mit einem höheren Infektionsrisiko verbunden ist.

Wir alle wünschen uns wieder etwas mehr Normalität und hoffen mit der Wiederaufnahme des Fahrbetriebs, dazu einen Beitrag leisten zu können.

Übrigens: Falls Sie Interesse haben uns als Fahrer oder Fahrerin zu unterstützen,
einfach melden unter Tel.: 0171 6 81 68 36

***

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Busbetrieb bis auf Weiteres eingestellt.

In Abstimmung mit der Stadtverwaltung in Aulendorf hat der Verein Bürgerbus Aulendorf e.V. die Wiederaufnahme seines Fahrbetriebs an die erneute Öffnung des Aulendorfer Rathauses für den regulären Publikumsverkehr gekoppelt. D.h. wenn das Rathaus seine Pforten für Besucher, – auch ohne zwingende Terminvereinbarung, – wieder öffnet, dann fährt auch der Bürgerbus wieder. Wann das sein wird, hängt letztendlich von der Entwicklung der Pandemie ab.

Mit dieser Maßnahme erklären wir uns solidarisch mit den anderen Maßnahmen die auf Bundes,- Landes,- Kreis, – und Kommunalebene schon erlassen wurden. Dabei geht es darum, einer ungehinderten Verbreitung des Virus mit allen Mitteln entgegen zu wirken. Schließlich ist es auch unsere Aufgabe, die Fahrgäste und auch die Fahrer vor dem Virus zu schützen.

Wir setzen auf Ihr Verständnis.